Hartz IV Regelsatzerhöhung 2018

Hartz IV Regelsatzerhöhung 2018

Hartz IV Bezieher bekommen ab 2018 mehr Geld. Der Bundesrat hat am 3.11.2017 der Regelbedarfsstufen-Fortschreibungsverordnung 2018 zugestimmt.

Quelle: Hartz-IV: Regelsatzerhöhung 2018 | Recht | Haufe

WKR-Erklärung: Zugrundegelegt werden der Hartz IV Erhöhung Preise, die für den Bedarf der Hartz IV Empfänger als relevant eingeschätzt werden sowie die Entwicklung der Löhne und Gehälter von Arbeitnehmern. Die Preise gehen zu 70 Prozent, die Löhne zu 30 Prozent in die Berechnung ein. Die Erhöhung beträgt damit 1,63 Prozent.

Der monatliche Regelsatz steigt für:

  • Alleinstehende auf 416 Euro pro Monat (bisher 409 Euro)
  • Paare (pro Partner) auf 374 Euro pro Monat (bisher 368 Euro)
  • Kinder bis 6 Jahre auf 240 Euro pro Monat (bisher 237 Euro)
  • Kinder von 6 bis 13 Jahre auf 296 Euro pro Monat (bisher 291 Euro)
  • Jugendliche bis 18 Jahre auf 316 Euro pro Monat (bisher 311 Euro)

 

 

 

 

 

Ihre Rechtsanwaltskanzlei in Leipzig, Zerbst, Hamburg, Düsseldorf, Nürnberg, Berlin - Kanzlei und Anwälte der WKR!