Ferrero muss genaue Raffaelo-Stückzahl in Umverpackung angeben

Ferrero muss genaue Raffaelo-Stückzahl in Umverpackung angeben

Hersteller müssen bei vorverpackten Lebensmitteln, die aus mehreren nicht zum Einzelkauf bestimmten gleichartigen Packungen bestehen, die Gesamtzahl der enthaltenen Einzelverpackungen angeben.

Quelle: LG: Ferrero muss die Stückzahl seiner Raffaelos nennen

WKR-Erklärung: Wenn sie mehrere einzeln verpackte Pralinen, Schokoriegel oder Eisportionen in einer Verpackung anbieten, sind Hersteller dazu verpflichtet, neben der Nettofüllmenge auch die Stückzahl offenzulegen. (Anhang IX Nr. 3, 4 der EU-Lebensmittelinformationsverordnung)

Die Richter des Landgerichtes Frankfurt am Main mussten im Streit zwischen Ferrero und der Verbraucherzentrale Hessen entscheiden, ob es sich bei der Umhüllung einzelner Raffaellos, die in einem Karton zu einer Gesamtmenge zusammengefasst sind, um Trennhilfen oder Einzelverpackungen handelt. Auf Trennhilfen (vergleichbar mit dem Einwickelpapier von Bonbons), berief sich Ferrero. Diese implizieren lediglich die Angabepflicht für die Nettofüllmenge. Es sind Einzelverpackung – meinte die Verbraucherzentrale – auch die Stückzahl müsse angegeben werden.

Das Landgericht gab den Verbraucherschützern recht. Im Urteil heißt es: Es könne nicht mehr von einer Trennhilfe gesprochen werden, wenn die Verpackung in zerstörerischer Weise geöffnet werden müsse. Einer Verpackung komme eine Schutzfunktion in dem Sinne zu, dass dem Verbraucher durch ihre Unversehrtheit signalisiert werde, dass das Lebensmittel nicht schon von Dritten geöffnet worden sei.

Dies ist bei den Umhüllungen von Bonbons und Pralinen anders. Diese Einwicklungen könnten leicht gelöst werden. Bei solchen Produkten müsse die Unversehrtheit durch die Umverpackung gewährleistet werden. Die Raffaelos dagegen seien eingeschweißt und könnten nur entnommen werden, wenn die Umhüllung aufgerissen oder aufgeschnitten, eben zerstört werde.(LG Frankfurt a. M. / Az. 2-06 O 245/17)

 

 

 

Ihre Rechtsanwaltskanzlei in Leipzig, Zerbst, Hamburg, Düsseldorf, Nürnberg, Berlin - Kanzlei und Anwälte der WKR!