Arbeitsrecht


Im Bereich Arbeitsrecht haben wir uns auf die folgenden Fachbereich spezialisiert.

Sie haben von ihrem Arbeitgeber eine unberechtigte Abmahnung oder eine Kündigung erhalten und wissen nicht was sie jetzt tun sollten? Oder ihr Arbeitgeber zahlt unter Mindestlohn?

In allen diesen Fällen sollten Sie sich schnellstmöglich Rat bei einem Spezialisten für Arbeitsrecht einholen. Nur so können Sie verhindern, dass Sie Ihre Rechte durch Unkenntnis oder Versäumnis von im Arbeitsrecht zwingenden Fristen endgültig verlieren.

So ist es zum Beispiel bei Kündigung zwingend erforderlich innerhalb von 3 Wochen nach Erhalt der Kündigung gegen diese vorzugehen, da die Kündigung ansonsten unabhängig von der Richtigkeit Bestand hat und nicht mehr wirksam angegriffen werden kann. Bedenkt man nunmehr das fast 80% der Kündigungsschutzklagen mit einem Vergleich zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber innerhalb von wenigen Wochen nach Einreichung der Kündigungsschutzklage enden und diese Vergleiche zumeist eine Abfindung von 0,5 Monatsgehältern pro Jahr der Betriebszugehörigkeit vorsehen, können Sie durch Nicht- oder verspätetes Handeln viel Geld verlieren.

Vergleichbares gilt auch im Bereich des Lohns. Vertraglich haben Sie Anspruch auf pünktliche Lohnzahlung des im Arbeitsvertrag vereinbarten Lohnes. Sollte dieser weniger als 8,84 Euro (bis 31.12.2017: 8,50 Euro) pro Stunde betragen, so steht Ihnen neben dem vertraglich vereinbarten Lohn zusätzlich die Differenz zum genannten gesetzlichen Mindestlohn oder ggf. ein noch höherer Lohn zu, falls in Ihrem Fall ein gesetzlicher Branchen-Mindestlohn gegeben ist. Nehmen Sie daher auch in diesen Fällen Ihr Recht wahr!

Das deutsche Arbeitsrecht erfordert von einem Rechtsanwalt explizite Kenntnisse in diesem Fachgebiet, die wir Ihnen durch unsere langjährige Erfahrung im Arbeitsrecht bieten können – also sprechen Sie uns gerne an!

unkompliziert Kontaktaufnahme

Eingabefelder mit * sind Pflichtfelder